« Zurück

17. April 2024 Artikel

ESG-Trends in China: Warum und wie sollten sich Unternehmen vorbereiten?

Seit der Jahrtausendwende verschiebt sich der Fokus Chinas langsam, aber beständig von einem „Wachstum um jeden Preis“ zu einem nachhaltigeren und ESG-orientierten Ansatz. 

Aufgrund der hohen direkten und indirekten Kosten für die Beseitigung von Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung sowie einer zunehmenden Unzufriedenheit in der Bevölkerung aufgrund von umweltbedingten Erkrankungen hat die chinesische Regierung einer nachhaltigeren Entwicklung den Vorrang gegeben und wichtige praktische und rechtliche Schritte unternommen, um Umwelt-, Sozial- und Governance-Fragen (ESG) anzugehen.

In Anbetracht der ESG-Ziele Chinas ist in naher Zukunft mit erhöhten regulatorischen ESG-Anforderungen zu rechnen. Unternehmen, einschließlich ausländisch-investierter Unternehmen, sollten daher den regulatorischen Entwicklungen und ESG-Trends die notwendige Aufmerksamkeit schenken, um deren ESG-Compliance sicherzustellen und rechtzeitig Maßnahmen für zukünftige höhere Anforderungen ergreifen zu können.

In unserem Beitrag mit dem Titel „ESG-Trends in China: Warum und wie sollten sich Unternehmen vorbereiten?“, dessen englische Fassung im Ticker Business Journal | AHK Greater China veröffentlicht wurde, stellen die Autoren den ESG-Rechtsrahmen in China vor und erläutern, warum Unternehmen ESG-Anforderungen beachten sollten. Abschließend geben die Autoren Unternehmen praktische Empfehlungen, welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen können, um deren ESG-Compliance zu verbessern.

Unseren englischsprachigen Beitrag finden Sie HIER.

Für die deutsche Fassung des Beitrages clicken Sie HIER.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Ihr Burkardt & Partner Team